W-Fragen-Tool – Der Motor für cleveren Content

Viele werden die Situation kennen: Für ein neues Themengebiet sollen neue Inhalte erschlossen werden. In freudiger Erwartung auf die neue Aufgabe beginnt das Brainstorming für mögliche Textinhalte. Doch für was interessiert sich meine Zielgruppe im Bezug auf das Thema eigentlich? Welche Fragen sollte mein neuer Artikel im Idealfall beantworten und an welche Stelle des Bedarfs möchte ich meine Leser eigentlich abholen? Das kostenlose W-Fragen-Tool vom OnpageDoc soll hier helfen.

Was kann das W-Fragen-Tool?

Das W-Fragen-Tool ist eine Art digitales Brainstorming, dass nahezu keine wichtige Frage vergisst und neue Denkanstöße für die Aufbereitung von hochwertigen Inhalten liefert. Durch die Eingabe des Themas startet das Tool die Abfrage und liefert im Anschluss eine Auflistung an verschiedenen W-Fragen in Verbindung mit dem gesuchten Keyword bzw. Thema. Eine anschließende Suche über den Keyword-Planner hilft dann, die jeweiligen Fragen nach Relevanz zu sortieren.

Hilft Textern auf die Sprünge

Egal ob als Ideenfinder zu Beginn der Content-Erstellung oder als Denkanstoß bei Hilflosigkeit in bereits begonnenen Projekten. Das W-Fragen-Tool bringt in jedem Fall nützlichen Input für Ihr Projekt. Interessant wird es auch dann, wenn bereits bestehende Inhalte neu aufbereitet werden sollen. Mit dem Tool lassen sich langweilige Textruinen in hilfreiche und relevante Artikel verwandeln.

Fazit

Das W-Fragen-Tool eignet sich hervorragend um Interesse und Bedarf der eigenen Zielgruppe zu identifiziern. Speziell für den Einsatz im Content Marketing lässt sich das Tool optimal nutzen. Die Daten für die Generierung stammen größtenteils direkt von Google (Google Suggest API). Mit Hilfe dieser Daten bietet das W-Fragen-Tool von OnpageDoc ist eine sehr hilfreiche und obendrein kostenlose Möglichkeit Content nach dem Bedarf der Nutzer zu erstellen und zu optimieren. Wer das nicht nutzt, ist selber schuld.

 

Kommentare